Noch Fragen?

Hier erfahren Sie Schritt für Schritt, wie Sie Ihr Herzensprojekt richtig anmelden und dafür möglichst viele Unterstützer finden, um von uns eine Förderung zu erhalten.

Welche Projekte kann ich einreichen?

    • Gefördert werden gemeinnützige und soziale Projekte in Deutschland, die anderen Menschen zugutekommen und bis zum 31. März 2017 umsetzbar sind.
    • Dabei kann es sich um ein Projekt handeln, in dem Sie ehrenamtlich aktiv sind, egal ob es eine private Initiative ist oder im Rahmen eines Vereins oder einer Organisation stattfindet.
    • „Bis zum 31. März umsetzbar“ bedeutet, dass R+V die gewonnene Sachleistung bis dahin zur Verfügung stellen kann - Möbel liefern, Handwerker schicken, was für das Projekt gebraucht wird.
    • Beispielsweise die Einrichtung einer Suppenküche, die Erneuerung eines Spielplatzes oder die Renovierung eines Vereinsheims.
    • Als Projekt können Sie auch Teilabschnitte oder einzelne Bestandteile eines größeren Projekts einreichen (z.B. ein neues Spielgerät im Rahmen des Projekts „Spielplatz“).
    • Nicht an der Aktion teilnehmen können:
    • Projekte, die einem vornehmlich geschäftlichen Zweck dienen oder die bereits maßgeblich kommerzielle Förderung erhalten, also beispielsweise Stiftungen oder kommerzielle GmbHs.
    • Projekte, die einen kommerziell genutzten Markennamen als Hauptsponsor im Namen tragen.
    • Projekte, die in der Aktion #zusammentun schon gewonnen bzw. im Jahr 2016 eine anderweitige Förderung von R+V erhalten haben
    • Projekte, die sich vornehmlich für Tiere einsetzen.
    • Projekte, die nicht in Deutschland stattfinden.
    • Ganz genau steht es hier in den Teilnahmebedingungen

Welche Sachleistungen sind als Gewinn möglich?

    • Die Gewinner erhalten Sachleistungen im Wert der Gewinnsumme, also 20.000 Euro für den 1. Preis oder 10.000 Euro für den 2.-3. Preis oder die Jurypreise.
    • Sachleistungen bedeutet, dass es keine Geld-Auszahlungen gibt, sondern die Gewinner Leistungen zur Verfügung gestellt bekommen wie beispielsweise die Anschaffung von Mobiliar oder notwendiger technischer Geräte, der Einsatz von Handwerkern oder Baumaterialien für eine Renovierung.
    • Nicht als Gewinn möglich sind die Anstellung von Personal oder alles, was Zahlungen über den Aktionszeitraum bis zum 31. März 2017 hinaus beinhaltet.

Wie reiche ich mein Projekt ein?

    • Klicken Sie auf „Projekt starten!“.
    • Stellen Sie Ihr Projekt ein, indem Sie folgende Infos angeben: Name des Projekts, Beschreibungstext, Profilbild (von Ihnen oder Ihrem Verein), Bilder und Videos zum Projekt. Achten Sie hierbei auf die gültigen Bildrechte.
    • Geben Sie im nächsten Schritt Ihre persönlichen Daten ein, damit wir Sie im Gewinnfall kontaktieren können.
    • Auf „Absenden“ klicken.
    • Darauf erhalten Sie eine Bestätigungs-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mailadresse. In der Mail ist ein Link enthalten, auf den Sie klicken. Dann wird Ihr Projekt von uns geprüft und ist im Voting dabei.

Wie beschreibe ich mein Projekt?

    • Ein möglichst aussagekräftiger Beschreibungstext Ihres Projektes hilft möglichen Unterstützern und auch der Jury, sich ein genaues Bild zu machen.
    • Was ist das soziale Ziel des Projekts?
    • Was wird für die Umsetzung Ihres Projekts an Sachleistungen gebraucht?
    • Was sollte ein möglicher Unterstützer sonst noch über Ihr Projekt wissen?
    • Wenn Sie bereits eine Website haben, die Ihr Projekt beschreibt, fügen Sie gerne auch einen Link ein.

Wie nutze ich Bilder und Videos?

    • Ihrer Projektbeschreibung können Sie bis zu drei Bilder oder auch Videos hinzufügen. Nutzen Sie diese Gelegenheit, um Ihr Projekt anschaulich zu machen.
    • Fotos können z.B. Ihr Projektteam, die Räumlichkeiten oder Teammitglieder in Aktion zeigen. Denken Sie beim Hochladen daran, dass die Bilder nicht zu klein sind und Sie die Rechte zur Nutzung der Bilder haben.
    • Oder drehen Sie einfach ein kurzes Video! So können Sie Ihren Aufruf zur Unterstützung noch bewegender machen. Ein kurzes Video können Sie mit Ihrem Smartphone aufnehmen. Achten Sie dabei darauf, dass Ihr Video im Querformat ist! Anschließend Video auf YouTube oder Vimeo hochladen, den Link kopieren und auf der Projektbeschreibungsseite einfügen. Schon ist ihr Video auf zusammentun.de zu sehen.

Wie finde ich Unterstützer?

    • Wenn Sie Ihr Projekt eingestellt haben: teilen sie es! Am einfachsten, indem Sie auf Ihrer Projektdetailseite die Symbole unter Ihrem Profilbild anklicken.
    • Sie können natürlich auch den Link zu Ihrer Projektdetailseite aus der Adresszeile Ihres Browsers kopieren und dann zum Beispiel in Foren, im Newsletter oder der Mailingliste Ihres Vereins verbreiten.
    • Auf Facebook erreichen Sie viele Freunde und potentielle Unterstützer. Vergessen Sie aber nie, den geteilten Beitrag bzw. Share auf „öffentlich“ zu setzen.
    • Wenn Sie in Facebook-Gruppen aktiv sind, können Sie den Link zu Ihrem Projekt auch dort verbreiten.
    • Bei Twitter sollten Sie im Tweet zusätzlich zum Projektlink auch immer den Hashtag #zusammentun mitaufnehmen. So sorgen Sie für eine optimale Verbreitung und Ihr Tweet wird leichter gefunden.
    • Auch in WhatsApp lässt sich Ihr Herzensprojekt einfach verbreiten, aber immer dran denken: Fügen Sie Ihren Projektlink bei!
    • Hat Ihr Verein bzw. Ihr Projekt eine eigene Website? Dann nutzen Sie diese Plattform richtig und platzieren Sie einen Beitrag zur Aktion und Ihrem Projekt direkt auf der Startseite.

Wie erfahre ich, ob ich gewonnen habe?

    • Vom 31.10.-11.12.2016 können Projekte eingereicht und für sie abgestimmt werden.
    • Vom 12.12.-8.1.2017 ist keine Einreichung mehr möglich, man kann aber noch als Unterstützer für die Projekte stimmen.
    • Am 13.1.2017 stehen dann die Voting-Gewinner fest und werden hier auf zusammentun.de verkündet.
    • Es gewinnen die 3 Projekte mit den meisten Unterstützern sowie 3 weitere Projekte, die von der Jury ausgesucht werden. So hat jedes Projekt eine faire Chance. Die Juryentscheidung findet nach dem Voting auf der Webseite statt.
    • Wenn Sie am Ende zu den Gewinnern gehören, schicken wir Ihnen eine E-Mail an die Adresse, die Sie bei der Registrierung angegeben haben.
    • Die Gewinnerprojekte werden von R+V medial begleitet und in Text, Bild oder Video vorgestellt.